5. Clubrennen 2017/18

Geilster Renntag seit langem!!!

 

Badewetter und noch heißeres Finale. So könnte man in einem Satz den Renntag zusammen fassen. 

Die Vorläufe waren relativ unspektakulär. Die Allgemeine Pole holte René und die 8,5er Monte. 

 

Aber dann hatte es so richtig in sich. Im ersten Rennen fuhren René und Monte den anderen, die zwar den selben Speed hatten aber mehr Fehler machten, etwas davon und zogen eine richtige Show ab. Dutzende Überholmanöver, bei der jede kleinste Lücke genutzt wurde und fast fehlerlose Läufe hätten sich eigentlich zwei Sieger verdient. Aber es setzte sich mit René schließlich wieder einmal der bessere durch. Auch die anderen hatten unzählige Überholmanöver. Und so war die Platzierung eigentlich nebensächlich und die Begeisterung über die geilen Läufe überwiegt. Bester aus dieser Meute und somit gesamt Dritter wurde Walter. 

Bei den 8,5ern lies Max mit drei Laufsiegen die Pole von Monte bedeutungslos werden. Der konnte zwar knapp vor René noch zweiter werden hatte sich aber doch etwas mehr vorgenommen.

 

Das zweite Rennen stand dann im Zeichen der Wallner's. 

Mani nutze seine Pole voll aus und siegte in den ersten beiden Läufen. Und somit gewann er sein allererstes Rennen bei den 8,5ern. Riesen Kompliment an Mani, der für mich mit Tom einer derjenigen im Club ist der den größten Leistungssprung gemacht hat. Er hat den Gasfinger gegen etwas Gefühl ausgetauscht und fährt heuer schon länger mit den besten mit. Zweiter wurde Max und dritter Tom. Letzterer versuchte im zweiten Lauf das Rennen mit nur drei Reifen zu beenden. Das hätte ihm aber auch Monte aus Erfahrung sagen können, das das nicht funktioniert😂. 

In der Allgemeinen dann die nächste Sensation. René war seit einer gefühlten Ewigkeit nicht mehr unter den besten zwei. Möglich machten dies Walter und Monte, die völlig entfesselt ihre Runden zogen. Und Walter war es auch der sich mit seiner unglaublichen Konstanz den Sieg vor Monte sicherte. Monte prophezeite Walter schon seit längerem einen Rennsieg voraus. Und den verdient er sich so richtig. Musste er auch fast 7Jahre warten, seit er das letzte mal ganz oben stand. Beharrlichkeit zählt sich eben aus. 

Somit Mani und Walter , die Wallner's, beide Sieger im 10. Clubrennen. Geiler gehts nicht. 

Oder? 

Doch. Zog doch noch eine Polterrunde mit 25 Grid-Girls auf einen Besuch bei uns vorbei. Das hier noch alle Anwesenden auf ihre Kosten kamen braucht wohl nicht extra erwähnt zu werden. Das nicht alle Racer in den Genuss kamen, lag daran das sich nicht alle an das Ritual des Siegerbieres hielten und leider zu früh nach Hause fuhren. Pech gehabt Freunde.

Ich hoffe das war euch eine Lehre. 

Für mich war das ein absolut genialer Renntag der riesen Spaß machte. Zweikämpfe, Fairness, Sportlichkeit und eine tolle Gemeinschaft der diesen KMC unvergleichbar macht, hatte dieser Renntag wieder einmal eindrucksvoll hervorgebracht. 

Vielen Dank 

Euer O.