9. Clubrennen 2017

Finale der Meisterschaft 2017!

 

Es war wieder einmal soweit. Das 9.Clubrennen und die anschließende Meisterfeier standen an.

 

Das Wetter war perfekt und die Starter hochmotiviert. In der Allgemeinen Klasse standen die ersten Drei schon fest, und somit war die Spannung schon etwas entschärft. Anders jedoch in der 8.5er Klasse. Da kämpften René und Max punktegleich im letzten Rennen um die Meisterschaft.

 

Im Vorlauf zeigte René in der 8.5er mit der Pole Position seine Ambitionen den Titel zu holen. Max kämpfte zu diesem Zeitpunkt noch etwas mit seinem Nerven und schob sich erst kurz vor dem Ende des Vorlaufs auf den zweiten Startplatz. Monte wurde Dritter.

 

In der Allgemeinen holte sich Monte die Pole vor René und Walter, der um 0.3 Sekunden den zweiten Platz versäumte.

 

Dies änderte jedoch nichts daran, dass auch dieses mal René eine Klasse für sich war und das Rennen locker gewann. Nur Walter konnte ihn in den Finalis fordern, und mit neuen Reifen wäre der Tagessieg vielleicht sogar möglich gewesen. So aber siegte René vor Walter und Monte.

Sieger der Meisterschaft also Rene vor Monte und Walter. René dominierte nun schon die zweite Meisterschaft in Folge, und ich glaub es wird Zeit etwas dagegen zu unternehmen.

 

Die 8.5er Klasse war aber dann nichts für schwache Nerven. Den ersten Lauf gewann nach einem kurzen Geplänkel zwischen Max und René völlig überraschend Monte. Danach gab es für Max und René nur mehr Alles oder Nichts. Der zweite Lauf war dann auch der Oberhammer. René verfolgt mit seinem 2wd Max fast den ganzen Lauf mit vollem Risiko. Aber Max zeigte ein meisterliche Performance und machte nicht einen Fehler und auch keine Platz zum Überholen. Somit sicherte er sich den zweiten Lauf. Den dritten gewann auch Max, indem er seine Überlegenheit noch einmal voll demonstrierte.

 

Somit Tagessieg und Meisterschaft für Max. Unglaublich wie der Junge seine Nerven im Zaum hielt und souverän die Meisterschaft holte. Gratulation aber auch an René, der die Meisterschaft bis zum Schluss offen hielt und wieder für ein spektakuläres Rennen sorgte. Er wurde Zweiter und Monte Dritter. Max holte zum dritten Mal in Folge die Meisterschaft und darf sich den Wanderpokal behalten. Extra Applaus.

In der rein 8.5er 4wd Klasse holte sich Max die Meisterschaft vor Tom und Manuel.

 

In der anschließenden Meisterfeier sorgte unser Roli mit seinen sensationellen Flugaufnahmen und seiner "heißen" Feuerschale für das Highlight des Abends.

 

Vielen Dank an alle Helfer und speziell an unsere Mädls, die uns wieder einmal mit Salaten und Kuchen verwöhnten.

 

Rückblick:

Unsere Regeländerungen haben sich absolut bewährt.

2 Rennen an einem Tag erhöhten die Spannung und reduzierten die meist langweiligen Vorläufe.

Und unser Reglement mit den Reifen war, so finde ich, auch goldrichtig. René und Monte fuhren die komplette Saison mit einem Satz Reifen. Das entspricht so ungefähr 25 Akkus. Dadurch wurde das Feld von Rennen zu Rennen enger und wieder geiles Racing ermöglicht. Das sich René trotzdem so souverän durchsetzte, unterstreicht nochmal seine großartige Saison.

 

Bleibt mir nur noch den Start der neuen Meisterschaft anzukündigen. Der ist schon am 30.09.2017

Juhu Lg euer O.

Meisterschft Buggy 8,5T:

1. Max Winklhofer

2. René Rinnerthaler

3. Manfred Drda

Meisterschaft Buggy 8,5T 4wd:

1. Max Winklhofer

2. Tom Winklhofer

3.  Manuel Wallner

Meisterschaft Buggy Allgemein:

1. René Rinnerthaler

2. Manfred Drda

3. Walter Wallner