Ruperti Gaudi Cup Koppl 2008

Willy´s Bericht:

Nun stand also der zweite Lauf des Ruperticup´s an.

Nachdem unser erster Termin leider verregnet war ging es nun also heute um den Sieg in Koppl.
Diesmal haben wir den Regen perfekt berechnet.

 

Wir haben es solange regnen lassen bis wir genug Kaffee und Kuchen verkauft haben und dann gings los.

In den Vorläufen wurde auf sehr guten Grip gefahren der permanent weniger wurde.

Hier konnten sich im Monster Bartacek Christian, im 2WD + 4WD Siller Thomas behaupten und fuhren die Pole Position heraus.

Mittlerweile lachte die Sonne vom Himmel und sorgte für den einen oder anderen Sonnenbrand.
Apropo Brand : Mir brennts zu fragen was denn mit den Gschwendtern los war. Wahrscheinlich hatten Sie zuviel Brand vom Vortag, haben beim herfahren das ganze Kühlerwasser Ihres Autos ausgesoffen und hatten dann eine Panne mitten in einem Funkloch, sodass Sie uns nicht erreichen konnten. Wie geht’s Euch denn? Wo seits denn?

Wir starteten die Finalläufe wo es richtig heiß wurde. Diesmal aber auf der Strecke.

Bei den 2WD gab es einen Fight zwischen dem Siller Thomas und dem Pfeifhofer Stefan --> auf der Strecke und auch verbal. Man beachte das Siegerfoto wo doch etwas Abstand zwischen den beiden herrscht.
Auf der Strecke hat der Thomas gewonnen; verbal der Stefan
Dritter wurde Kals Patrik.

Bei den Monstern lies der Christian nichts anbrennen und gewann die ersten 2 Läufe und stand somit als Sieger fest. Hinter Ihm knapp der Pfeifhofer Roland und Pfeifhofer Stefan.

Bei den 4WD war es auch heiß:
Schlussendlich konnte sich der Oldie vom PSV, Siller Peter durchsetzen und gewann vor Kals Patrik und Strasser Markus.

Ja und wo sind die KMC´ler ?
Leider wurde es wieder kein Podestplatz beim Heimrennen aber wir arbeiten weiter intensiv daran.
Knapp vorbei schrammte Rinnerthaler Willy als 4ter bei den 4WD vor Pichler Wolfgang als 5ter und Wallner Walter als 7ter.
Zumindest hatten wir im Gegensatz zum PSV Rennen doch Fahrer ins A-Finale gebracht. Insgesamt waren es Vier.
Das B-Finale bei den 4WD ging dann in Form vom Pichler Marko an den KMC.

Bei den Monstern brachten wir 2 Fahrer ins A-Finale ....Marko auf 8 und Willy auf 9.

Für einen Pokal in der Monsterklasse sorgte Rinnerthaler Rene´ der mit 3 Finalsiegen souverän das B-Finale gewann.
Er lieferte sich aber heiße Kämpfe mit dem Ehmer Patrik und dem Zeller Simon, welche die Zuschauer zu Begeisterungsstürmen hinreißen ließ. Hier war richtig Spaß dabei.

Abschließend noch einen Dank an Alle die hier waren und wir freuen uns auf Inzell, wo wir euch so richtig versaugen werden ;-)

Ergebnis Koppl 08
Koppl08.pdf
Adobe Acrobat Dokument 61.5 KB