Ruperti Gaudi Cup beim PSV 2008

Willy´s Bericht

Nun stand also der erste Lauf des Ruperticups 2008 an.

Nach intensivsten Vorbereitungen an unseren Autos und wochenlangem Training auf unserer Bahn hatten wir uns doch einiges ausgerechnet:

  • Erstens: Wenn wir um 08:00 wegfahren, müsste es sich zum ersten Training ausgehen.
  • Zweitens: Man braucht mindestens 10 Euro für 5 Bier!!!
  • Drittens: Wir gewinnen lieber nix, denn das Auto ist schon pum-voll!

Nachdem also diese grundlegenden Fragen geklärt waren, konnten wir beruhigt starten.

Leider stellte sich gleich am Anfang heraus, dass wir das Training auf unserer Bahn falsch angelegt hatten. Wir hätten lieber mit unseren Buggys um den Kurs fahren sollen, anstatt mit Gummistiefeln durch die Gegend zu waten und so zu tun, als ob wir einen neuen Fahrerstand bauen.

Aus diesem Grund und wirklich nur aus diesem Grund hat es leider keiner von uns ins A-Finale geschafft!!!

Wir konnten mit dem schönen Wetter und der daraus resultierenden Staub-Autobahn beim PSV gar nichts anfangen. Die Strecke war in einem dermaßen guten Zustand, dass uns schlecht wurde. Wir sind nur Regen und Schlamm gewohnt, aber das soll keine Ausrede sein, auch wenn’s stimmt ;-)

Erfreulich war, dass der KMC sein bisher größtes Fahrerfeld an den Start brachte.

14 Kämpfer vom KMC ist Rekord.

Unsere Youngsters haben sich tapfer geschlagen und werden sicher in Zukunft noch Gas geben.

Unsere Alten haben enttäuscht: Bester war der Walter, der das A-Finale um 2 sek. verfehlte und dann 14ter wurde.

Marko auf 15, Willy 16, Peter 18, Monte 19 und Wolfi auf 21.

Is eigentlich a geil, wenn der, der von den alten Füchsen am schlechtesten platzierte (1. im C-Finale), an Pokal mit heim nimmt und de anderen leer ausgehen. Aber es sei ihm voll vergönnt, denn was er im Qualifying mitgemacht hat war stark. 3mal ausgefallen, Chassis gebrochen, scheiß B44!

Nach Autowechsel auf den alten BJ4, war alles wieder gut.

Alles in Allem war es wieder typisch PSV:

  1. gut organisiert
  2. arschglatte Bahn
  3. kalte Leberkässemmeln
  4. und wieder kein Sieg.

Wir freuen uns schon aufs nächste Rennen, welches bei uns in Koppl stattfindet.

Dort haben wir zwar theoretisch Heimvorteil, aber, dass die anderen auch eine Chance haben, bauen wir extra die Strecke noch um und lassen es bis zum Rennen regnen, damit keiner von uns trainieren kann.

Ja, so sind wir! Herzensgut, tierliebend und immer nur auf den Weltfrieden bedacht!!!

Viel Spaß bei uns in Koppl und denkt´s dran: Es kann nicht nur Sieger geben ;-)

Ergebnis RGC PSV 2008
ErgebnisRupPSV08.pdf
Adobe Acrobat Dokument 448.2 KB