Winterrace 2018

Mehr als ein Jahr Pause haben wir nicht ausgehalten. Wir mussten heuer einfach wieder ein KMC-Winterrace veranstalten. Und es hat sich wie immer ausgezahlt.

 

2 Wochen lang wurde die Turnhalle der VS Koppl in eine Rennstrecke verwandelt.

 

Es wurde eifrig trainiert und die Zeitabstände waren unglaublich knapp. Jeder wollte bereit sein für das Abschlussrennen am 6. Jänner.

 

Das wir heuer nur einen Gastfahrer hatten, liegt sicher nicht an unserer fehlenden Gastfreundschaft.

 

Denn wie jedes Jahr überließen wir auch heuer den Sieg in allen Klassen einen „Nicht-KMC´ler“.

Allerdings ist der Kötzi mittlerweile schon so oft bei uns, dass wir ihn schon eher als einen von uns betrachten, als einen Gast.

 

Also zum Rennen

Gefahren wurde 4wd mod. und Buggy 8.5 Turn und der selbe Modus wie im Freien.

20 min. Quali

Rennen

Rennenm, mit auf den Kopf gestellter Startaufstellung

 

Das war in der Halle extrem knifflig, da überholen fast nicht möglich ist.

Und trotzdem hat es der Georg geschafft, dass er alle 4 Rennen gewonnen hat.

Lediglich einen Lauf hat er nicht gewonnen. Riesen Komplement.

 

In der Klasse 8.5 Turn kam im ersten Rennen Max Winklhofer auf die 2 und Rene´ auf die 3.

Im zweiten Lauf gab es dann die riesen Sensation. Tom Winklhofer holte sich den 3. Platz und ließ Fahrer wie Monte, Roman oder seinen Bruder Max hinter sich. Das war schon eine Wahnsinns Leistung, wie abgezockt der Junge die Halle gerockt hat. Tom und Max werden bald nicht mehr zu halten sein. Das wird früher oder später auch Rene´ einsehen müssen, der in diesem Rennen (noch) 2. wurde.

Riesen Applaus an dieser Stelle für Tom.

 

In der mod. Klasse konnten Monte (im ersten Rennen) und Rene je einen zweiten Platz einfahren. Wobei Rene im zweitem Rennen im letzten Lauf in einem beinharten aber fairen Manöver (sehr cool gefahren), sich den zweiten Platz vor Monte sicherte. Sehr stark! Die Überraschung im Ersten war aber der Roman. Er holte sich den dritten Platz und überzeugte mit unglaublichen Speed und Konstanz. Walter (der Geheimtipp nach den Trainings) hatte Probleme auf der Bremse und war immer wieder meist unverschuldet in Kollisionen verwickelt. Er wurde jeweils Vierter. Und Roli wurde nur noch „ Der mit dem Schlauch tanzt“ genannt. Sein Buggy traf öfter den Schlauch als die Zielschleife. Er haderte aber nicht mit seinem Schicksal, sondern freute sich mit seinen beiden Jungs.

 

Nach dem Rennen wurde wieder in Rekordzeit abgebaut und vom zukünftigen O. die Siegerehrung durchgeführt. Meiner Meinung nach die beste Siegerehrung seit Langem.

 

Ein großes „Danke Schön“ an alle Helfer und unsere lieben Frauen. Sie haben nicht nur unglaubliches Verständnis für unser Hobby, sondern verwöhnten auch uns und unsere Clubkassa mit köstlichen Kuchen.

 

Mit dieser großartigen Gemeinschaft macht es mich stolz und einen riesen Spaß O. zu sein.

 

In diesem Sinne bis bald auf unserem KMC-Raceway!

 

LG euer O.

1. Rennen Buggy 8,5T

1. Georg Kötzinger

2. Max Winklhofer

3. René Rinnerthaler

2. Rennen Buggy 8,5T

1. Georg Kötzinger

2. René Rinnerthaler

3. Tom Winklhofer

1. Rennen Buggy modified

1. Georg Kötzinger

2. Monte Drda

3. Roman Hatz

2. Rennen Buggy modified

1. Georg Kötzinger

2. René Rinnerthaler

3. Monte Drda

Endergebnis 1. Winterrace
Ergebnis_3_CR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.6 KB
Endergebnis 2. Winterrace
Ergebnis_4_CR.pdf
Adobe Acrobat Dokument 82.1 KB